Begrenzte Mengen

Begrenzte Mengen
gefährlicher Güter (LQ)
im Luftverkehr


Bei der Beförderung von begrenzten Mengen gefährlicher Güter (‘limited quantities’)
im Luftverkehr
gelten grundlegend andere Regelungen als im Straßen-, Eisenbahn-, See-, oder Binnenschiffsverkehr.

Begrenzte Mengen im Luftverkehr
unterliegen der Zertifikatspflicht
!
Das bedeutet, dass deren Verpacker und Versender Inhaber eines gültigen, vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannter Zertifikate sein müssen.

Wir schulen und beraten betreffend der Klassifizierung, Verpackung, Markierung, Kennzeichnung und Beförderung nach den Gefahrgutvorschriften.

Unsere Modulausbildung macht es Ihnen leicht, spezielle Zertifikatskurse für die bei Ihnen betrieblich relevanten Gefahrenklassen zu absolvieren.
 


Limited Quantities:

Unsere Zertifikatskurse für begrenzte Mengen gefährlicher Güter im Luftverkehr sind vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannt. Diese Zertifikatslehrgänge sind Pflichtveranstaltungen für Versender und Verpacker.

Schulungsdauer:
Ab 1 Tag, regelmäßig auch in öffentlich durchgeführten Veranstaltungen.

Versender und Verpacker von begrenzten Mengen buchen bei uns idR die Module:
»BASIC und ggf PLUS«.


Weitere Details zu den Zertifikatskursen und der modularen Ausbildung PK 1 finden Sie im Anmeldeformular auf dieser Webseite.
 

»MORE POWER FOR SAFETY«:
Die Vorteile unserer Modulausbildung!



Sie haben noch Fragen?
Sprechen Sie uns an!

 


...und selbstverständlich...

...schulen wir auch betreffend LQ
(begrenzte Mengen
gefährlicher Güter)
ADR, RID, ADN, IMDG
(Straße, Eisenbahn, See- u Binnenschiff).